Das Ensemble von ca. 20 ambitionierten Sängerinnen und Sängern singt auswendig und ohne Instrumentalbegleitung bis zu achtstimmige Kompositionen. Unverstärkt, klassisch, mit viel Dynamik und Emotion. Anspruchsvolle Chormusik mit ihrer Feierlichkeit, Trauer, Hoffnung und Freude soll das Publikum berühren.

Zwölfklang wurde im Jahr 2006 vom heutigen Leiter Sebastian Link gegründet.

Auf dem Jahresplan stehen 10 bis 15 Konzerte an Orten mit außergewöhnlicher Akustik. Konzertreisen führten die Sänger nach Lissabon (2009), Sizilien (2012), Cluny in Frankreich (2015), Bad Waldsee (2016), Herzogenaurach (2017), Nürnberg (2018) und Wiesbaden (2019).

 

Die Mitglieder des Ensembles erhalten regelmäßig Einzelstimmbildung bei Sandra Lang-Hempel und Tilman Lichdi.

 

Die Organisation und Leitung des Ensembles erfolgt ehrenamtlich. Die Konzerte sind in der Regel ohne Eintritt, um allen Interessierten den Konzertbesuch zu ermöglichen. Noten, Stimmbildner, Raummieten, Reisekosten und Unterkunft für die Sänger werden aus Spenden finanziert. Danke !

 

Die aktuelle Besetzung:

Sopran: Mechthild Heuthe, Claudia Ebert, Claudia Schott, Anne Kuhlmann-Stierl, Ricarda Böhmer, Christiane Le Winter
Alt: Iris Saur, Christine Arnold, Elisabeth Kemmler-Daniel, Annika Schmidt, Kathrin Seth
Tenor: Michael Schiefer, Uwe Wallner, Werner Schober, Volker Nissen, Christof Fröschle
Bass: Eberhard Link, Werner Lutz, Sebastian Link, Rainer Albrecht

Der Chorleiter Sebastian Link versteht sich als Weltreisender der Musik. Das Probenleitungshandwerk hat er ab 1985 bei der Rockband Profil gelernt. Inspiriert wurde er von Erfahrungen als Sänger in den Chören der Universität Karlsruhe unter Nikolaus Indlekofer, bei Vocanta in Erlangen unter Joachim Adamczewski und in Chören von Nicol Matt. Er absolvierte einen Chorleiter-Meisterkurs bei Prof. Wolfgang Schäfer.